Unkrautvernichtung

VORWORT

Jeder kennt den täglichen Kampf gegen das Unkraut. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ist die Unkrautvernichtung inzwischen eine echte Herausforderung geworden. Überlassen Sie uns diese ungeliebte Arbeit auf größeren Flächen. Wir haben im mittleren 5-stelligen Bereich in Technik für die Unkrautvernichtung investiert.


UNKRAUTVERNICHTUNG

Unser Geräteträger City Ranger 2200 ist mit einem Zacho-Heißluftsystem ausgerüstet. Die zwei Gastanks werden mit umweltfreundlichem Autogas an der Tankstelle "betankt".
Die angesaugte Luft wird in einer Brennkammern erhitzt und unter hoher Verwirbelung und Luftgeschwindigkeit durch ein patentiertes Turbo-Gebläse auf die Unkräuter geblasen (Heißluft statt Flamme).
Die Arbeitsbreite beträgt 100 cm, das Arbeitstempo liegt zwischen 4 und 6 Stundenkilometern. Dieses ermöglicht hohe Flächenleistungen. Durch die Knicklenkung des Geräteträgers ist eine gute Zugänglichkeit der meisten Flächen gegeben.
Einsätze sollten im ersten Jahr alle 2 Monate erfolgen, ab dem zweiten Jahr 2 - 3 mal p.a..
Mittelfristig wird das Unkraut durch die wiederholte Behandlung so geschwächt, dass es abstirbt. Gleichzeitig werden auch die Samen der Wildkräuter keimunfähig, was ab dem ersten Einsatz präventiven Charakter hat.

Leistungsauszug

  • Kopfsteinpflaster
  • Kiesflächen
  • Gehwege
  • Parkplätze
  • Bordsteinkanten
  • Friedhöfe
  • Parkanlagen
  • wassergebundene Wegedecke


Zum Seitenanfang